Liebe Mitarbeitenden des CJD Nienburgs,

speziell für Nienburg zugeschnitten ist dieser neue Newsletter des Teams Nachhaltigkeit. Konkret geht es darum, was wir hier tun, um unseren Planeten nachhaltiger zu gestalten.

Nienburg war zum Beispiel eines der ersten CJD Jugenddörfer, das elektrobetriebene Autos bekam und damit CO2 spart. Für 2022 sind wir Modell-Standort zum Testen elektrobetriebener Busse. Auch in unseren Küchen tut sich einiges in Richtung Nachhaltigkeit.

Lesen Sie selbst. Eine Nachhaltigkeits-Botschaft ist die Form des Newsletters selbst. Sie finden ihn digital in Ihrem Postfach, statt gedruckt im Briefkasten. Wir hoffen Sie damit von unnötigem Papierkram zu entlasten und gleichzeitig einen Beitrag zum Ressourcenschutz zu leisten. Viel Freude beim Lesen.



Beste Grüße 


Newsticker Standort Nienburg

eBulli ab 2022

Der nächste Schritt in Sachen eMobilität und Klimaschutz am CJD Standort Nienburg ist getan. Als Pilotprojekt des CJD Verbunds Niedersachen NW- Hamburg wird ab Januar 2022 der erste eBulli der Marke VW ABT e-Transporter zum Einsatz kommen und die bereits bestehende Flotte an ePKW verstärken.
Mehr erfahren

CJD Strategie 2023

In der 2020 aktualisierten Version der CJD Strategie 2023 wurde Nachhaltigkeit erstmals in die Strategie des CJD aufgenommen. Kleine Worte, große Wirkung – so ist es nun möglich, Gelder für die Nachhaltigkeitsarbeit im CJD auch über die Zentrale einzuwerben. Das Wichtigste aber ist, dass wir nun gezielt Nachhaltigkeitsprojekte vorantreiben können und uns auf der Führungsebene nicht mehr verstecken müssen.

Das CJD Leitbild der Nachhaltigkeit 

Im Juni 2021 wurde das CJD Leitbild der Nachhaltigkeit aktualisiert. Dieses besagt, dass sich das CJD zu den 17 Zielen der UN Agenda 2030 bekennt. Unter diesen Zielen fokussiert sich das CJD auf die Themen Klimaschutz und hochwertige Bildung mit dem Unterpunkt Bildung für nachhaltige Entwicklung. Hochwertige Bildung, also Bildungsgerechtigkeit, war schon immer ein großes Leitbild des Bildungsträgers CJD und wird täglich gelebt. Klimaschutz, also Generationengerechtigkeit bezüglich intakter natürlicher Lebensgrundlagen, muss derzeit neu in den Vordergrund gerückt werden. Dies sehen wir angesichts der anhaltenden klimawandelverursachten Naturkatastrophen auf dem ganzen Globus. Deshalb hat sich das CJD entschlossen, spätestens 2026 einen Fahrplan zur Klimaneutralität in der Umsetzung zu haben. Wir starten bereits jetzt uns auf den Weg in die Klimaneutralität zu machen. Dazu priorisieren wir Nachhaltigkeitsprojekte, die ein großes Potential aufweisen, CO2 einzusparen.

Mehr erfahren

Team Nachhaltigkeit

Louisa Lorenz und Dennis Step bilden gemeinsam das Nachhaltigkeitsteam des Verbundes Niedersachsen NW-Hamburg. Im Fokus der Arbeit liegt hier stets eine möglichst hohe Reduzierung der CO2-Menge.
Seit dem 01.06.2021 ist Louisa Lorenz als Klima- und Nachhaltigkeitsmanagerin im CJD Verbund Niedersachsen NW-Hamburg angestellt. Ihre 25-Stunde Stelle wird durch die Nationale Klimainitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums getragen. Im Rahmen dieses Projekts befasst sich Frau Lorenz neben der Erarbeitung und Umsetzung eines nachhaltigen Raumtypenmodells, unter anderem auch mit dem Themenkomplex der grünen Mobilität. 
Seit dem 01.09.2021 ist Dennis Step als Klima- und Nachhaltigkeitsmanager im CJD Verbund Niedersachsen NW-Hamburg angestellt. Seine 19-Stunde Stelle wird durch die Nationale Klimainitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums getragen. Im Rahmen dieses Projekts befasst sich Herr Step mit der Erarbeitung und Umsetzung des Konzeptes nachhaltiger Heizungsraum sowie der Optimierung der Heizkörperthermostate.

Rollout CJD Gesamtwerk

Seit dem 01.07.2021 ist Frau Dr. Sophie Kaminski für den Rollout unseres Nachhaltigkeitsprojektes auf das CJD Gesamtwerk zuständig. Diese 25-Stunden Stelle wird zu 100 % vom CJD Spendenparlament finanziert. Das Nachhaltigkeitsteam im Verbund unterstützt sie vor allem im Thema LED, Ernährung und Küchen.
 

Lassen Sie sich nicht bremsen!

Sie haben eine tolle Nachhaltigkeits-Idee oder praktizieren schon lange Nachhaltigkeit? Wunderbar, schreiben Sie uns. Aber machen Sie bitte weiter und warten Sie nicht auf uns, bis wir das Projekt in die Fläche tragen können. Im CJD leben wir hier einen dualen Nachhaltigkeits-Ansatz. Das heißt, strategische und individuelle Nachhaltigkeitsaktionen gehen Hand in Hand. Beide Ansätze sind gleich berechtigt und wichtig. Der Hintergrund eines verzögerten Rollouts ist meist, dass wir einen Schritt vor den anderen setzen müssen. Aufgrund begrenzter Ressourcen können wir nicht alle Ideen sofort in die Fläche tragen und müssen priorisieren. Zurzeit geschieht das vor allem nach dem Kriterium der CO2-Einsparung. Sie und Ihre individuellen Projekte sind aber genauso wertvoll und haben das Zeug dazu, die Welt zu verbessern. Los geht’s. 

Nationale Klimainitiative

Der Klimawandel ist uns allen ein Begriff und auch die Folgen, die wir dadurch immer häufiger und vermehrt in einem immer stärker werdenden Ausmaß erleben, sind uns bekannt und beeinflussen unser Leben zunehmend. 
Um aktiv gegen den Klimawandel zu kämpfen und den Folgen entgegenzuwirken, beantragte der Verbund Niedersachsen NW-Hamburg Anfang 2020 eine Förderung zum Vorhaben eines Klimaschutzmanagements mit der Einführung von Energiesparmodellen bei der Nationalen Klimainitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums. Das auf 4 Jahre angelegte Projekt zielt vordergründig darauf ab, die durch den CJD Verbund emittierte Menge an Treibhausgasen zu reduzieren.
 
Um diese Ziel zu erreichen, werden im Rahmen eines Raumtypen-Modells eine Vielzahl an Räumen im Sinne der Nachhaltigkeit umgerüstet sowie die Umstellung des Fuhrparks auf Elektromobilität forciert.

Im Sommer 2021 wurde im Rahmen des NKI-Projekts final die Förderung für das Starterpaket beantragt. Mit dessen Mitteln sollen im Frühjahr 2022 an den Standorten des CJD Verbunds geringinvestive Maßnahmen, wie unter anderem die Installation von digitalen Thermostatventilen sowie der Einbau von wassersparende Armaturen und Duschköpfe, umgesetzt werden. 

Mehr erfahren 

Unser Verbund bezieht weiterhin Ökostrom

Wussten Sie, dass eine Kilowattstunde Ökostrom im Schnitt nur 0,035 kg CO2 ausstößt, konventioneller Strommix aber 0,587 kg CO2? Damit ist grüner Strom um 94% sparsamer an CO2 als herkömmlicher Strom. Alle unsere strombasierten alltäglichen Handlungen werden so klimaschonender - eine tolle Sache. Durch die Umstellung sparen wir jährlich über 500 t CO2
Aufgrund diesen Erfolgs bleiben wir bei Ökostrom. Auch alle anderen CJD Standorte in ganz Deutschland beziehen seit diesem Jahr Ökostrom. Unser Verbund war Vorbild. Machen auch Sie mit und prüfen Sie Ihren Stromvertrag auf Ökostrom!

Mehr erfahren

Aufkleber für den Klimaschutz

Wenn es an Ihrem Standort noch einen Ort gibt, an dem Sie finden, das Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit sollte präsenter sein oder eine kahle Wand, die durch ein nicht nur kreatives, sondern auch informatives Plakat aufgewertet werden kann, scheuen Sie sich nicht sich an das Team Nachhaltigkeit  zu wenden. Gerne lassen wir Ihnen entsprechendes Bildmaterial zu kommen. Zusätzlich haben wir ein breites Spektrum an Aufklebern vorrätig, die gezielt auf einzelne Maßnahmen zur CO2-Reduzierung hinweisen. Auch diese schicken wir Ihnen gerne zu. 
 

Ideale nachhaltige Raumgestaltung

Flure & Treppenhäuser

Es wurden zahlreiche Flure und Treppenhäuser in unserem Verbund für das Klima nachhaltig umgestaltet.

Toiletten

Am Standort Nienburg wurden alle WCs (13 Stück) nachhaltig umgestaltet.

Büro

Am Standort Nienburg wurden bereits zwei Büros nachhaltig und papierlos umgestaltet. 

LED Beleuchtung

Bis Ende 2022 wollen wir im gesamten CJD 80 % aller Lampen auf LED umgestellt haben.
Warum? LED bietet eine Reihe von Vorteilen in Sachen Nachhaltigkeit.

Initiative für mehr Artenvielfalt

Volksbegehren Artenvielfalt

Vielen Dank  an  Ihren unermüdlichen Einsatz aller Aktiven, unserer Aktionsgruppen  und  Bündnispartner und allen, die das Volksbegehren unterstützt haben.

Blumenwiese und „einfach wachsen lassen“

Wir haben viele Möglichkeiten im Kleinen einen großen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt zu leisten. Frei wachsende Flächen, die nur selten gemäht werden und auch extra angelegte Blumenwiesen können viel bewirken und zum Erhalt der Biodiversität beitragen!

Ernährung & Küchen

Das Team der Ausbildungsküche Fachpraktiker Hauswirtschaft (vr.) Frau Vehrenkamp, Frau Fornacon, Reza (BVB Schüler), Felix (2. Lehrjahr Fachpraktiker HWS), Franziska (3. Lehrjahr Fachpraktiker HWS), Frau Roy (Küchenhilfe) und Chanelle (2. Lehrjahr Fachpraktiker HWS)

Claas Krowicky und Werner Blüml gemeinsam mit dem Küchenteam

Ausgewogene und nachhaltige Ernährung

Marlene Fornaçon und Claas Krowicky leiten die Küchen in Nienburg. Beide sind auf dem Weg ihre Angebote noch gesünder und nachhaltiger zu gestalten. Bis Sommer 2022 wollen sie 60 Schritte in dieser Richtung erreicht haben. Die beiden sind schon weit gekommen. Herr Krowicky legt unter anderem Wert darauf, keine exotischen Produkte zu verwenden, die einen hohen CO2-Fußabdruck durch ihren Transport und Produktion aufweisen. Genauso wie ihm sind auch Frau Fornaçon regionale Produkte wichtig. Sie können die beiden unterstützen, indem Sie mehr gesunde und nachhaltige Speisen nachfragen und sie auf ihrem Weg motivieren.

Mehr erfahren

Grüne Mobilität

Das Job-Bike für Mitarbeitende

Bereits 12 Mitarbeitende des CJD Nienburg leisten ihren persönlichen Beitrag zum Klimaschutz indem Sie die Vorteile des CJD Job-Bikes nicht nur für sich, sondern auch für ihre Umwelt erkannt haben. Zudem kann das eBike kostenfrei am CJD Arbeitsplatz mit Ökostrom CO2 neutral geladen werden.

Faktencheck: Umweltsünder eAuto?

Dieser Frage ist Professor Volker Quasching in seinem Podcast nachgekommen. Unter folgendem Link erörtert er die Klimabilanz von eAutos und inwiefern sie zum Schutz unseres Klimas beitragen. Hören Sie gerne einmal rein!

Mehr erfahren

Elektromobilität in Nienburg

Seit März 2021 fährt das CJD Nienburg zwei eAutos der Marke Renault ZOE. Wir CJDler sind glücklich und stolz. Die ambulante Jugendhilfe in Nienburg bekommt neue Kraft genauso wie der globale Klimaschutz. 

Förderung und Spenden

Dieses Jahr wurden wieder zahlreiche Förderungen für das Nachhaltigkeitsprojekt akquiriert. Das CJD Spendenparlament finanziert seit Juli 2021 bis September 2022 eine Halbtagesstelle für den Rollout des Nachhaltigkeitsprojekts. So ist es möglich, die Erfahrungen aus unserem Verbund hinsichtlich nachhaltiges CJD in die Fläche zu bringen. Danke allen für die Mitarbeit.

Mehr erfahren

Immer ein offenes Ohr

Das Nachhaltigkeitsprojekt am CJD ist ein Herzensprojekt und alle Beteiligten wollen zusammen das Klima schützen. Ihnen gefällt etwas nicht oder Sie haben eine tolle Idee, wie das CJD noch nachhaltiger werden kann? Wir freuen uns über Ihre Verbesserungsvorschläge!

Kontakt:
Frau Dr. Sophie Kaminski
Sophia.Kaminski@cjd.de
 
Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).




Deutschland


bianca.hueskes@cjd.de
Wenn Sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie ihn hier abbestellen.